125er bieten zahlreiche Vorteile. Zeit- und Geldersparnis sowie Schluss mit der Parkplatzsuche sind dabei nur einige. Eine hochwertige Maschine mit hoher Verarbeitungsqualität und Liebe zum Detail ist die Honda Forza 125.

Die Grundidee von Honda war es, eine 125er der Extraklasse zu schaffen, die sowohl für das Fahren in der Stadt als auch außerhalb geeignet ist. Natürlich ist eine gemütliche Reisegeschwindigkeit von 100 km/h etwas zu wenig für weitere Fahrten, aber die Forza ist perfekt für die Stadt. Die hochwertige Verarbeitung der Maschnine ist ein echter Hingucker.

Der Forza unterscheidet sich in praktisch jedem Element von einer durchschnittlichen 125er. Die solide und passgenaue Verkleidung macht einen tollen Eindruck. Die Sitzbank ist sowohl für Fahrer*innen als auch für Beifahrer*innen sehr bequem. Außerdem sind solide Griffe für guten Halt beim Mitfahren eingebaut. Das Staufach unter dem Sitz bietet viel Raum. Seine Kapazität ermöglicht es Ihnen, problemlos zwei Helme und einen Regenmantel (optional eine Laptoptasche und einen Satz Hemden zum Wechseln …) unterzubringen. Das zweite, viel kleinere Fach befindet sich unter dem Lenkrad. Hier passt nur eine kleine Flasche Wasser hinein. Fahrtrichtungsanzeiger sind in die Seitenspiegelgehäuse integriert. Der Tankeinfüllstutzen befindet sich „crossover“ zwischen den Beinen des Fahrers. Das Armaturenbrett der Forza 125, manch großes Motorrad könnte ihn beneiden. Zwischen den eleganten Zifferblättern von Drehzahlmesser und Tachometer befindet sich eine Flüssigkristallanzeige. Gegen Wind schützt das Windschild, das sich einfach in der Höhe verstellen lässt.

Schneller als Sie denken

Der Roller wird von einem Einzylinder-Viertaktmotor mit 124,9 ccm Hubraum angetrieben, der von einer PGM-FI-Kraftstoffeinspritzung angetrieben wird. Der Motor ist flüssigkeitsgekühlt, sodass keine Überhitzungsgefahr besteht. Die maximale Leistung beträgt 14,3 PS bei 8.750 U/min. In der Praxis ermöglicht dies ein dynamisches Anfahren und eine rasante Geschwindigkeit von 90 km/h. Später verliert das Aggregat etwas an Energie und beschleunigt ruhiger. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei etwa 120 km/h. Beim Fahren in der Stadt ist jedoch der Moment des Abhebens entscheidend. Sofortige Reaktion auf das Lösen des Gasdrehgriffs wird durch ein stufenloses Riemengetriebe und eine Fliehkraftkupplung bereitgestellt. Ein Automatikgetriebe nimmt dem Fahrenden das Betätigen der Kupplung und das Schalten ab. Eine interessante Tatsache ist die Verwendung des Idle Stop-Systems, das zusätzliche Kraftstoffeinsparungen ermöglicht. Wenn die 125er zum Beispiel an einer roten Ampel anhält, stoppt der Motor automatisch. Das Losschrauben des Gashebels bewirkt, dass das Gerät sofort startet. Natürlich kann das System jederzeit über die Taste am Lenkrad deaktiviert werden.

Niedriger Verbrauch

In der Regel verbraucht eine durchschnittliche Maschine etwa 2,5 l / 100 km. Für das Modell Forza 125 gibt Honda einen Durchschnittsverbrauch von 2,3 l/100 km an. Bei Staufahrten und brutalem Umgang mit dem Gaspedal steigt natürlich der Spritverbrauch, überschreitet aber dennoch nicht die Grenze von 3 l/100 km.  Damit ergibt sich eine ungefähre Reichweite von über 450 km.

Serienmäßiges ABS

Die Forza 125 rollt auf einer 15-Zoll-Felge vorne und einer 14-Zoll-Felge hinten. Die Ingenieure fanden einen hervorragenden Kompromiss zwischen Wendigkeit im dichten Stadtverkehr und Stabilität und Fahrkomfort bei höheren Geschwindigkeiten. Hintenbesitzt die 125er zwei Feder-Dämpfer-Elemente. Die Vorspannung der Federn kann je nach Beladung und individuellen Vorlieben angepasst werden. Das Bremssystem besteht aus einer 240-mm-Scheibe am Hinterrad und einer einzelnen 256-mm-Scheibe vorne. Das Fahrzeug ist mit einem ABS-Antiblockiersystem ausgestattet. Das Leergewicht beträgt 162 kg. Die Forza 125 ist leicht zu fahren. Auch jemand, der keine Erfahrung mit Zweirädern hat oder schon lange 125er fährt, wird sich schnell an das Fahrgefühl gewöhnen.

Technische Daten

Hubraum: 125
Zylinder: 1
PS/KW: 15/11
Fahrzeuggewicht (kg): 161
Sitzhöhe (mm): 780
Ventilspiel (Ein): Kalt 0,08-0,12 MM
Ventilspiel (Aus): Kalt 0,22-0,26 MM
Leerlaufdrehzahl: 1700 ± 100 U/MIN
Vergaserluftschraube: Einspritzung
Reifendruck (vorn): 2,0 BAR
Reifendruck (hinten): 2,25 (2,5) BAR
Zündkerze 1: NGK SILMAR8C9
Elektrodenabstand: 0,8-0,9 MM
Standrohr Ø: 33 MM TELEGABEL